Die schönen Künste

Die schönen Künste - Galerie
»Life imitates art far more
than art imitates life.«
(Oscar Wilde)

Letzte Worte

Aphorismen, wer macht denn so was? Eitle alte Säcke, die mit ihren famous last words präfinale Geltungsansprüche anmelden? Oder feige alte Säcke, die im glatten Gewebe aussichtslos überdachter Meinungen eine verlorene Masche frischer Einsicht ertasten? Anstatt zu schauen, wie weit sie beim Aufribbeln kommen, stopfen sie drum herum, und setzen einen Flicken darauf. – Unfreiwillig moribund muten beide Haltungen an. ◄

Lesen

Vergebliche Liebesmüh’

Einem Geschmack hinterherlaufen und ihn umstimmen wollen? Vergebliche Liebesmüh’! Wie andere Sachverhalte, haben auch Geschmäcker ihre Naturgeschichte. Aus dem Wissen, wie es zur Katastrophe kam, lassen sich freilich selbst im Hermeneutischen allenfalls Lehren für die Zukunft ziehen.◄

Lesen

Klappentext

Platte Plots mit originellen Einfällen, überraschenden Wendungen, interessanten Neuigkeiten, schlimmstenfalls mit unvorhersehbarem Ausgang sollten, ganz in ihrem eigenen hurtigen Sinne, schleunigst mit dem Klappentext verschmolzen werden.◄

Lesen

Cliffhanger

Spoiler-Alarm: Wissen wollen, wie’s ausgeht. – Ein durchaus ernstzunehmendes Interesse beim Porno. – »Nicht verraten, wie’s ausgeht!« – Das macht hier weniger Sinn.◄

Lesen