Gebundene Distanz

Niemals würde der Melancholiker sich zu der absurden Behauptung versteigen, die Welt sei trübe. Er sagt: »Die Welt ist mir so trübe.« Er balanciert zentripetale und zentrifugale Kräfte. Auf planetarer Bahn bewegt er sich in gebundener Distanz um die großen Attraktionen des Lebens. Er weiß sie zu schätzen und er weiß, »sie sind nicht für mich!«◄

Lesen

Verpasste Chancen

Meiner alten Tante Lene liefen, wann immer sie lachte, Tränen über ein vielfältiges Gesicht. Nicht die Exaltation ihrer Lachkrämpfe, oder der Versuch allfälliger Rührung die Peinlichkeit zu zerstreuen, waren schuld daran. Es war das lebenslang gereifte, gut abgehangene Unglück verpasster Chancen selbst.◄

Lesen

Alterserscheinung

Fallende Blätter

Blätter fallen, Bäume wachsen. – Gemächlicher Wandel in der Welt ist uns gnädige Chronographie. Milde und unaufdringlich scheint die Zeit an uns vorbei zu streichen. In der Schleierhaftigkeit des Gewordenseins überlässt sie uns gönnerhaft die Illusion des Momentanen.

Lesen