Fronleichnam

Adolf von Menzel: Fronleichnamsprozession in Hofgastein (1880) – Neue Pinakothek, München.

Ich glaube, spannend ist der prickelnde Augenblick, in dem das Allerheiligste über die Kirchenschwelle hinaus in die ungedeutete Welt getragen wird. Vielleicht wäre es angemessen, für diesen Moment die Augen in frommer Skepsis fest zusammenzukneifen und »wenn das bloß mal gut geht« zu denken …

Lesen

Lebensweltliches Argumentieren

Lebensweltliches Argumentieren – ein kurioses Mitgefühl meldet sich zu Wort. »Lediglich lebensweltlich«, das müsse eben manchmal reichen. Besonders im »hier und jetzt« des »diesseitigen Lebens« auf der »sichtbaren Seite der Welt«, könne man oft nicht mehr verlangen. – Soviel Metaphysik für das bisschen Skepsis?◄

Lesen

Kaleidoskopischer Blick

Spielzeugkaleidoskop

Der kaleidoskopische Blick, die Frömmigkeit der Postmoderne. Metaphorisch interessanter als die feinmechanischen Perfektionen der Aufklärung aus Palisander, Messing und optisch reinem Glas sind die Hauptgewinne beim Topfschlagen.

Lesen

Unmittelbarbarei

Die 5 Solae

Sola fide: Fixe Idee vom direkten Draht, versessene Recherche des Stalkers nach SEINER Privatnummer, die ängstliche Besorgung geiziger Besserwisser und kreativer Raderfinder gegenüber Public Domain und Open Source. Autarke Selbstversorger, die ehrpusselig ihr dürftiges Taschengeld abzählen, anstatt auf eine Wohlfahrt zu vertrauen, die sich nicht in Werk und Lohn erschöpft.

Lesen

Vortex

»Im Kopf umhergehende Sachen« sind Schuld an meinem primären Nachdenk-Symptom, dem Schwindel und einem, damit einhergehenden, äußerst hibbeligen Verwirbelungsgefühl. Dass banalerweise alles irgendwie mit allem zusammenhängt, ist ja nix Neues. Scheint jedoch das Eine das Andere zu stützen wird man doch sofort misstrauisch!

Lesen

Tiefgründig

Tiefe Gründe sind schlechte Gründe, tiefere Gründe um so schlechtere, als sie – je tiefer, desto schlechter – von der tragenden Oberfläche der Selbstverständlichkeit so weit als möglich entfernt, Fuß zu fassen versuchen.

All den hilflos haltsuchenden Fundamentalisten ein Graus, wird argumentativ nicht den Schlechtesten die Wasserwaage eher gerecht als rechtes Lot.◄

Lesen

Achtung, Pointe!

Mit der Wahrheit und nichts als der Wahrheit ins Haus zu fallen, geht bisweilen mit ausgeprägtem Selbstbehauptungstrieb einher. Rücksichtsvoller Weise – »jetzt haltet euch fest« – wird hier gern vor genialen Pointen gewarnt.◄

Lesen

Ewige Wahrheiten

Ihren schlechten Ruf verdanken sogenannte Ewige Wahrheiten den vermeintlich »Italienischen Verhältnissen« – vorauseilende Immunität bei rückwirkender Amnestie – die ihren zweifelhaften Bestand zu sichern scheinen.

Lesen