Theodizee

Lucas Cranach d. Ä.: Paradies – Kunsthistorisches Museum, Wien

Das Faktum des Bösen in der Welt scheint die Wesenszüge Gottes (Allmacht, Güte, Allwissenheit) überkreuz geraten zu lassen. Kann Er oder will Er ihm nicht Einhalt gebieten? – Das Theodizeeproblem.

Lesen

Abspann mit Nachklang

Juanfra Álvarez: Ennio Morricone

Vor ihm galt der Filmkomponist als Klangausstatter und Dienstleister der Filmindustrie. Mit ihm wurde der Film zur Illustration seiner Musik. Der große Ennio Morricone ist Anfang der Woche im Alter von 91 Jahren gestorben. Hegel und CDH erweisen ihre letzte Reverenz.

Lesen

Highbrow

Hochnäsiger Hund

Es gibt einen Hochmut, der so weit oben angesiedelt ist, dass die Herablassung, die er entlässt, auf ihrem langen Weg nach unten an Verletzungskraft verliert und den amüsierten Adressaten schließlich so milde trifft, dass eher dessen Humor und Selbstironie angesprochen werden, als dass sein Ehr- und Selbstgefühl konfrontiert würden.

Lesen

Aficionados y Conquistadores

Caspar David Friedrich: Sonnenuntergang (Brüder) – Eremitage, Sankt Petersburg

Freundschaft wächst und gedeiht in der Aneignung und im Umgang mit einem Dritten, mit den Gegenständen gemeinsamer Begeisterung. Keine Freundschaft ohne Passion, die sich auf Gleiches richtet. Aficionados, leidenschaftliche Liebhaber des Selbigen, erfahren die Bestätigung ihrer selbst im selbstlos entäußernden Spiel über Bande.

Lesen

Tertullians Equilibristik

Equilibristik

Eine proaktive Heilsgewissheit, die vermeint, man habe sein naives Seelenschäfchen bereits im Trockenen, setzt leichtfertig gerade das aufs Spiel, was man bereits sicher und unverlierbar zu besitzen glaubte. Tertullian weiß den Ausweg aus einer beunruhigenden Double-Bind Zwickmühle.

Lesen

Jäger des Augenblicks

Claude Monet - Impression soleil levant

Die vermeintliche Weltfreundlichkeit der Impressionisten möchte womöglich deren dekorative Gefälligkeit, ihr postkartentaugliches Easy-Viewing entschuldigen. Tatsächlich jedoch weht ein frostiger Wind durch sommerliche Kornblumenfelder und in blubbernden Seerosenteichen gärt der Nihilismus.

Lesen