Mnemonautik

Dante Gabriel Rossetti: Mnemosyne
Dante Gabriel Rossetti: Mnemosyne – Delaware Art Museum, Wilmington ⎜ 🔍 〖 〗

Afrikanische Spiele

Parade zum Tag von Camerone in Aubagne

Legio patria nostra – Eine neue Gralsidentität mit der stillschweigenden Unterstellung vorausgegangenen Scheiterns, die Mythen der Niederlage, die Beschwörung horrender Verluste, bei fast verächtlicher Indifferenz gegenüber Erfolg und Effizienz, all dies speist eine unwiderstehliche Apotheose des Verlierers.

Lesen

Rosebud

Tarzan und Jane

Irgendwo im Urlaub, zum ersten Mal verliebt. Jane ist britisch, blass und blond, aber irgendwie gut. Ich, Tarzan, tauche. Jane wirft den silbernen Aschenbecher direkt unter den Sprungturm. Immer und immer wieder trudelt er funkelnd hinunter an die tiefste Stelle. Der gulligroße Abfluss saugt an mir. Über mir schlagen Wasserbomben ein.

Lesen

Verpasste Chancen

Meiner alten Tante Lene liefen, wann immer sie lachte, Tränen über ein vielfältiges Gesicht. Nicht die Exaltation ihrer Lachkrämpfe, oder der Versuch allfälliger Rührung die Peinlichkeit zu zerstreuen, waren schuld daran. Es war das lebenslang gereifte, gut abgehangene Unglück verpasster Chancen selbst.◄

Lesen

Wintersport

Sils Maria – Silser See

»Zum Wintersport nach Weißnichtwo …«, nichts klingt klebriger nach Thomas Manns angestrengter Bürgerattitüde. Doch bis in meine Jugend hinein gab’s nun mal das sogenannte Engadin (…) man trieb Tuberkel aus den Lungenspitzen, oder eben »Wintersport.«

Lesen

Alterserscheinung

Fallende Blätter

Blätter fallen, Bäume wachsen. – Gemächlicher Wandel in der Welt ist uns gnädige Chronographie. Milde und unaufdringlich scheint die Zeit an uns vorbei zu streichen. In der Schleierhaftigkeit des Gewordenseins überlässt sie uns gönnerhaft die Illusion des Momentanen.

Lesen